logo

Vorsorgeuntersuchung der Hauptschlagader des Bauches für Männer ab dem 65. Lebensjahr, Kassenleistung.

Die Hauptschlagader des Bauches (Bauchaorta) transportiert sauerstoffreiches Blut vom Herzen in die Bauch- und Beckenorgane und die Beine. Ihr Durchmesser beträgt ca. 2 cm. Dehnt sie sich auf über 3 cm aus, spricht man von einem Bauchaortenaneurysma.

Diese Ausdehnung verursacht in aller Regel keinerlei Beschwerden und die meisten Aneurysmen bleiben auch ein Leben lang asymptomatisch und harmlos. Selten können sich ausdehnende Aneuysmen Bauch- oder Rückenschmerzen verursachen und werden dann oft im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. In einigen Fällen dehnt sich die Hauptschlagader aber soweit aus, dass sie zu reißen droht ohne vorher Beschwerden zu machen. Und das ist dann ein lebensbedrohlicher Notfall. Aktuell geht man ab einem Durchmesser von 5,5 cm von einer deutlich erhöhten Gefahr eines Risses aus (ca. 6 von 100 Menschen mit einem Aneurysma dieser Größe werden pro Jahr einen Riss des Gefäßes erleiden).

Risikofaktoren sind männliches Geschlecht, Alter, Rauchen, Hypertonus. Etwa 2% der Männer zwischen 65 und 75 Jahren haben ein Aneurysma der Bauchschlagader, Frauen sind deutlich seltener betroffen.

Früherkennung:

Durch eine komplett harmlose Ultraschalluntersuchung kann die Größe der Bauchschlagader bestimmt werden. Kleinere Aneurysmen erhalten dann entsprechende Kontrolluntersuchungen, um eine Größenzunahme rechtzeitig zu erkennen. Sehr große Aussackungen werden dagegen einer Operation zugeführt. 

Es ist in Studien gut belegt, dass für Männer durch diese Früherkennungsuntersuchung das Risiko, an einem Riss der Hauptschlagader zu versterben, reduziert werden kann. Für Frauen zeigte sich hier kein Vorteil. Der Nachteil der Früherkennung ist, dass ein beträchtlicher Teil der Aneurysmen entdeckt und ggf. sogar operiert werden, die niemals Probleme bereitet hätten (Überdiagnose). 

Lassen Sie sich gerne einen Ultraschalltermin geben und weisen Sie bei der Terminvergabe bitte darauf hin, dass es sich um eine Früherkennungsuntersuchung handeln soll.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Praxisteam!

Footer HHP
Praxis Hameln
Dr. med. Oleg Rubanov,
Prof. Dr. Helmuth Schmidt
Fachärztehaus
Lohstraße 4
31785 Hameln
Ruf 05151-406666
Fax 05151-4066670
Praxis Bad Pyrmont
in den Räumen
des Ev. Bathildiskrankenhauses
Maulbeerallee 4
31812 Bad Pyrmont
Ruf 05281-987110
Fax 05281-9871120
Praxis am Sana Klinikum Hameln
Saint-Maur-Platz 1
31785 Hameln
Ruf 05151-8051610
Fax 05151-8051698

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.